Rückfahrt bis zum Öresund

Alles hat irgendwann ein Ende, also auch dieser Urlaub. Kein Grund traurig zu werden, denn wir hatten noch zwei Tage in Schweden und als Finale des Urlaubs wollten wir noch an der Wendlandtrophy in der Nähe von Lüchow-Dannenberg teilnehmen.

Nach unserem Besuch im Bergwerk in Falun sind wir am vorherigen Tag nur noch ein paar Kilometer bis zu einem Campingplatz südlich von Falun gefahren. Gelandet waren wir so auf einem kleinen Platz mit dem Namen Dalarna Älv-Camping. Leider direkt neben der gut befahrenen Europastraße, dafür aber neben einem Fluß. Außerdem eine unglaublich nette Betreiberin. Für eine Nacht kann man da gut mal bleiben.

So ging es am 11.07. weiter Richtung Süden. Eigentlich wollten bis kurz vor den Öresund kommen. Aber komischerweise war uns das dann unterwegs mal wieder zu weit. Irgendwie hat sich das durch den ganzen Urlaub gezogen, dass wir uns lieber in Ruhe was angeschaut haben, uns morgens viel Zeit gelassen haben, als durch die Landschaft zu hetzen und Kilometer zu fressen.

Damit konnte auch nur die halbe Strecke geschafft werden. Irgendwo zwischen Vännern und Vättern war Schluß. Netterweise fanden wir auch spontan einen schönen Stellplatz an einem See. Diesen hatten wir zwar zum ersten Mal nicht mehr für uns alleine, nett war es aber trotzdem. Außerdem der See mit unglaublich warmem Wasser. Das erwartet man irgendwie nicht, wenn man in Schweden ist.

Am 12.07. das Finale in Schweden. Viel ist nicht passiert. Nachdem wir uns wieder morgens viel Zeit gelassen haben und ich noch mal in den See gehüpft bin, sollte heute eigentlich Dänemark erreicht werden.

Aber ihr werdet es sicherlich bereits erraten, das haben wir auch nicht geschafft. Irgendwie war es schon früher Abend als wir in Helsingborg ankommen. Also schnell nach einem Stellplatz für die Nacht gesucht und einen Parkplatz am Öresund gefunden, auf dem auch mal eine Nacht übernachtet werden kann. Nebenan eine öffentliche Toilette – auch nicht unwichtig, wenn nicht mehr in der Wildnis übernachtet wird.

So hatten  wir mit Blick auf Helsingør nochmal einen schönen Abend in Schweden, mit  Sonnenuntergang über dem Öresund.

Mit diesen Fotos möchte ich dann auch diesen Reiseblog beenden. Ich hoffe es hat wieder Spaß gemacht, einer meiner Reise zu folgen.

Ich kann für die nahe Zukunft schon mal soviel verraten, dass wir in der ersten Oktoberwoche noch mal unterwegs sein werden und versuchen wollen den Bericht direkt von unterwegs zu schreiben. Ob das klappt oder nicht, werdet ihr hier demnächst erfahren.