Island 2008

Auto gepackt – in ca. 7 Stunden gehts los

Das war mal echt wieder nervig gewesen. Hab heute nachmittag 4 Stunden gebraucht, um den Wagen zu packen. Mehrfach hab ich im Innenraum rumgepuzzelt, bis ich endlich eine Zusammenstellung gefunden hatte, die mir zugesagt hat und mit der ich problemlos alles unterbringen konnte.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, „jetzt fährt der Kerl alleine mit so einer riesigen Kiste durch die Gegend und hat Probleme seinen Krempel unterzubringen?“. Die Frage hab ich mir zwischendurch auch selber gestellt. Das „Platzproblem“ liegt einfach daran, dass ich diesesmal alles in Kisten verpackt habe, was natürlich mehr Platz benötigt, als wenn man z.b. die Kleidung in Reisetaschen verstaut.

Der zweite wichtige Punkt für mich: ich wollte diesesmal verhindern, dass ich mir wochenlang im Auto das geklappere von irgendwelchem Zeugs anhören muss. Ich denke mal, dass ich das jetzt geschafft habe, sogar der doofe Reservekanister hat einen schönen Platz im Innenraum gefunden.

Den Reservekanister hab ich wirklich mehrfach verflucht, denn immer war er irgendwo im Weg gewesen. Mehrfach wollte ich ihn schon nicht mitnehmen und mehrfach hab ich über Routenwahl geflucht, die dafür sorgt, dass wir am Anfang 4-5 Tage abseits der Zivilisation unterwegs sein werden.

Hier noch geschwind ein Foto vom organisierten Chaos 😉

Die Situation wird sich nach ca. 2 Wochen wahrscheinlich deutlich entspannt haben, denn hinten in der blauen Kiste sind v.a. Getränke drin.