Island 2008

Auf der Norröna

Mittwoch 13.08.
Sitze gerade draußen im „Gewächshaus“ auf der Fähre. Die Sonne scheint, es geht ein frischer Wind und die Fähre wiegt sich leicht von links nach rechts. Alles noch nichts, um davon Seekrank werden zu können.

Wie immer auf längeren Schiffsfahrten kann es schnell mal langweilig werden. Irgendwann hat man mal das komplette Schiff gesehen und draußen passiert auch nicht viel. Dieses Mal finde ich die Fahrt bis jetzt aber sehr entspannend. Nach dem Streß der letzten Wochen ist ganz schön, einfach mal 1-2 Tage nichts zu tun und einfach nur auf den Ozean zu kucken und den Wellen zuzuschauen.
Ab und zu sieht man einen Fischer, an ein paar Förderplattformen kommt man auch vorbei, ansonsten einfach nur viel viel Wasser 😉 .

Morgen gegen 12 Uhr  Ortszeit werden wir dann schon in Island eintreffen und die erste längere Etappe ins Hochland antreten.

Achso: das Gruppenbild haben wir auch endlich hinbekommen.
v.l.n.r Arne und Claudia, meinereiner und Ingmar

Gruppenbild Island 2008